ERWACHSENE

Entwicklungsstufe 1 (weiße Schärpe)

Ihr findet nachfolgend alle Übungen in Form von Trainingsvideos für Eure erste   Entwicklungsstufe. Bei einigen Übungen findet ihr zusätzliches Material als Download (demnächst!). Die Übungen sind in der Reihenfolge aufgelistet, die ich Euch für Euer Training empfehlen würde. Natürlich könnt ihr aber diese Reihenfolge nach Eurem Belieben verändern. 

Für Nutzer des persönlichen Feedbacksystems:

Denkt daran, mir alle 3 Wochen Videomaterial (10-12 Minuten) Eures Trainings zu schicken, damit ich Euch individuelle Tipps geben kann.

Viel Freude und Fleiß beim Training!

Übrigens: 

Weitere ergänzende Inhalte folgen kontinuierlich!

Hinweise & Haftungsausschluss

Es wird darauf hingewiesen, dass für das Üben und Trainieren gemäß aller zur Verfügung gestellten Videos keinerlei Haftung übernommen wird. Dieser Haftungsausschhluss bezieht sich auf alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die in Verbindung mit der Benutzung dieser Website auftreten. Jeder ist selbst dafür verantwortlich, seinen Gesundheitsstatus entsprechend ärztlich überprüfen zu lassen und gegebenenfalls ärztlichen Rat einzuholen. Bei gesundheitlichen Einschränkungen wird vom Training abgeraten, bzw. ein Training gemäß ärztlichen Ratschlag empfohlen.

Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass hier Techniken einer Kampfkunst vermittelt werden. Es wird besonders darauf hingewiesen, dass es das Bestreben des Autors und der Kampfkunst an sich ist, Kämpfe zu verhindern und Frieden und Harmonie zu erzeugen. Somit dürfen diese Techniken nur zur Notwehr oder im gegenseitigen Einverständnis zum Training eingesetzt werden. Beim Training ist immer darauf zu achten, den Partner nicht zu verletzen. Niemals dürfen diese Techniken zum Angriff ohne den Grund der Notwehr genutzt werden. Es wird vorausgesetzt, dass jeder, der gemäß den nachfolgenden Videos und dem zusätzlichen Trainingsmaterial trainiert, darüber aufgeklärt ist, dass die zu lernenden Techniken gefährlich sein können, da sie im Kampf zu ernsthaften Verletzungen führen können. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass das Prahlen und Vorführen von Techniken gegenüber Dritten zum Zwecke des Angebens  und auch sonst nicht ohne triftigen Grund gestattet ist, da ein solches Verhalten dem Geist der Kampfkunst widersprich. Jede Zuwiderhandlung führt sofort zum Ausschluss aus diesem Schulungsprogramm. Der Nutzer dieser Website erklärt sich mit all diesen Hinweisen und mit dem Haftungsausschluss einverstanden, wenn er die zur Verfügung gestellten Inhalte nutzt oder nutzen will.

Videos: Vollbild und Qualität

Bei Klick auf das kleine, viereckige Symbol rechts unten in der Videovorschau schaltet ihr das Video in den Vollbildmodus. 

Dort könnt ihr auch mit Klick auf das Zahnrad die Auflösung (Videoqualität) einstellen.

Im unteren Bereich des Videos seht ihr den Fortschrittbalken. Mit diesem könnt ihr jede Position im Video ansteuern. 

Mit den Tasten "J" und "L" springt ihr jeweils 10 Sekunden zurück oder vor. Mit den Tasten 1,2,3............0 steuert ihr direkt bestimmte Abschnitte des Videos an!  

1. Drachen-Dao Trailer

Zum Einstimmen: ein kleiner Spot über das Drachen-Dao.

2. Du oder Sie?

Etwas zur Etikette - Du oder Sie?

3. Willkommen zum Drachen-Dao

Ein herzliches Willkommen! 

4. Was ist Drachen-Dao? 

Eine kurze Vorstellung der Kampf- und Bewegungskunst Drachen-Dao. Und was hat es mit dem Drachen auf sich?

5. Der Drache

Welche Bedeutung hat der Drache im Drachen-Dao?

 

Märchengestalt für Kinder und mystische Symbolkraft Asiens - auch und gerade für Erwachsene!
 

6. Elemente des Drachen-Dao

Hier lernt ihr, aus welchen Elementen sich das Drachen-Dao zusammensetzt.

7. Gesundes Training & Trainingskonzept

Bitte achtet immer auf Eure Gesundheit! Hier findet ihr wichtige Tipps zum Trainings im Zusammenhang mit Eurem Wohlbefinden. Außerdem erkläre ich Euch einiges dazu, wie ihr am besten Euren eigenen Trainingsplan zusammenstellt.

8. Aufwärmen

Vor dem Training müsst ihr Euch immer gründlich aufwärmen. Ich gebe Euch 3 Tipps, womit ihr starten könnt, um schnell warm zu werden und Kondition aufzubauen.

Ein Ergänzungsvideo hierzu folgt in den nächsten Tagen!

9. Der Gruß

Das Grüßen in der Kampfkunst ist ein Ausdruck von Höflichkeit, Achtsamkeit und Respekt. In diesem Video erfährst Du vieles über das Grüßen in der Kampfkunst.

10. Die 18 Lohan - Lohan 1

"Den Himmel anheben"

Die 18 Lohan sind Qigong-Übungen, die von Bodhidharma in das Shaolin Kloster gebracht wurden, um den Mönchen, die körperlich durch die lange Meditation schwach waren, zu mehr Fitness und Kraft zu verhelfen. 

Die Geschichte der 18 Lohan werde ich Euch demnächst hier anhängen!

11. Achtsame Position

Die achtsame Position ist die grundlegende Ausgangsstellung, die voller Wachsamkeit und Achtsamkeit ist.

12. Berghaltung

Aus dem Yoga kommend hilft uns dieses Asana (Übung) auch in der Kampf- und Bewegungskunst. Sei stark, kräftig und stabil wie ein Berg.

13. Gestreckte Berghaltung

Auch die gestreckte Berghaltung kommt aus dem Yoga. Sie gleicht der Berghaltung in vielen Punkten. Sie verwurzelt dich fest mit der Erde und verbindet dich auf der anderen Seite mit dem Himmel.

14. Drachenstand 1

Jetzt kommen wir zu den grundlegenden Techniken der Kampfkunst für diese Entwicklungsstufe. Wir beginnen mit dem Drachenstand 1.

15. Drachenfaust 1

Eine der wichtigsten Techniken in der Kampfkunst ist der gerade Fauststoß. Übt ihn fleißig und immer wieder.

Bisher hast Du viele Techniken nur im Stand geübt. Jetzt wird es Zeit, sie auch im Vorgehen zu trainieren. Du kombinierst also Schrittbewegungen mit verschiedenen Techniken der Faust, der offene Hand. Natürlich kannst Du das Vorgehen auch mit Tritten und Abwehrbewegungen ausprobieren, sobald Du diese Techniken erlernt hast.

16. Atmung 

Das richtige Atmen ist ein ganz wesentlicher Teil der Kampfkunst und Deiner Vitalität. Dieses bewusste Atmen begleitet Dich bei all Deinen Übungen.

17. Gerade und Krumme 

Es gibt gerade und krumme Bewegungen in der Kampf- und Bewegungskunst, die Dir sehr dabei helfen, ein richtiges Kampfgeschehen zu verstehen. Gleichzeitig trainiert diese Übung aber auch unsere Fitness, weil sich Dein ganzer Körper bewegt. Und wer es noch schwieriger mag, für den habe ich noch einen kleinen Tipp, der Deine Konzentration fordert!

18. Offene Hand 1 - Speerhand

Die Drachenfaust 1 kennst Du ja schon! Sie führst Du mit der geschlossenen Hand aus. Nun lernst Du Techniken mit der offenen Hand kennen. Wir beginnen mit der Speerhand.

19. Vorgehen 1 

20. Drachentritt 1 

Das Shaolin Gong Fu beinhaltet zahlreiche Fußtechniken. Der Drachentritt 1 sieht bereits aus wie ein richtig toller Gong Fu Tritt und fühlt sich auch so an. Er ist allerdings eher eine Vorübung für das Treten, da er wegen seines gestreckten Beines noch nicht so kampftauglich ist. Mit nur wenig Veränderung wird aber ein sehr wirksamer Tritt daraus. Wie das wiederum geht erfährst Du unter Rhythmik 1. Übe aber zunächst oft diesen Drachentritt 1, damit Du beweglich, schnell und genau wirst. 

21. Rhythmik 1 

Das rhythmische Üben einer Technikabfolge schult Eure Techniken, die Fertigkeit, diese zu verbinden, Kondition, Koordination und macht einfach Spaß! Außerdem lernt ihr hier die wirksame Abänderung des ersten Drachentrittes.

22. Kampfstellung 

Die Kampfstellung beinhaltet eine ganz wichtige und grundlegende Stellung der Arme und Hände, um Euch zu schützen und gleichzeitig eine gute Ausgangsposition für Abwehrtechniken und Gegenangriffe zu haben. 

23. Drachenabwehr 1 

Die Drachenabwehr ist Deine erste Abwehrtechnik, die Du kennenlernst. Sie ist sehr einfach auszuführen, kann Euch aber vor vielen Angriffen schützen.

24. Kampfübung 1 

Die Kampfübung 1 bringt nun die Drachenfaust 1 mit der Drachenabwehr 1 in Anwendung zusammen.

Für diese Übung wird ein Partner gebraucht. Das können auch einfach Eure Geschwister oder Eltern sein. 

- Video folgt in Kürze -

25. Drachenklaue 1 

Die Drachenklaue ist eine Spezialtechnik im Drachenstil. Sie ist eine Mischform aus Achtsamkeit und Kampfstellung und ihr zeigt mit Ihr, dass ihr stark, mutig und gefährlich sein könnt. Damit wollt ihr erreichen, dass Angreifer sich doch lieber zurückziehen. 

26. Drachenform 1 

Es gibt im Shaolin Gong Fu zahlreiche Formen. Formen sind festgelegte Bewegungsabläufe, die einen Kampf gegen mehrere Gegner darstellen. Tatsächlich übt man die Form erst einmal alleine. Später wird dann die Anwendung aller Techniken mit einem Partner und letztlich auch mit mehreren Partnern trainiert

27. Die 12 Tan tui - Tan Tui 1 

"Der Meister schenkt Wein ein"

Die Tan Tui waren einst eine eigene Kampfkunst, wurde jedoch in der Vergangenheit in das Shaolin Gong Fu als Übungsteil aufgenommen. Sie sind ähnlich wie eine Form und werden in 12 Bahnen gelaufen. Pro Entwicklungsstufe (Schärpe) üben wir 1 Bahn.

Demnächst: ergänzendes PDF mit Geschichte zu den Tan Tui!

28. Basis Kurzstock

Fester Bestandteil auf dem Shaolin Gong Fu Lehrplan ist das Waffentraining. Hier geht es darum, historische Gong Fu Waffen so beherrschen zu lernen, als wären sie ein Teil unseres Körpers. Wenn wir mit dem Waffentraining beginnen, ist es eher anders herum: die Waffe beherrscht uns, denn sie wirkt unhandlich und störrisch auf uns. Das Waffentraining beginnt in den unteren Stufen mit dem Kurzstock. Heute lernst Du eine erste Abwehr und einen ersten Angriff mit dem Kurzstock, sowie die Grundstellung und richtige Trageweise.

29. Ma Bu 20 Sekunden

Bei dem Ma Bu handelt es sich um die Reiterstellung. Du lernst ihn später noch genauer kennen. Heute geht es darum, Ma Bu für die Kräftigung Deiner Muskeln, Deine Dehnung und vor allem zur Schulung Deines Geises zu nutzen. Wenn Du den tiefen Ma Bu einnimmst, wird es schnell anstrengend und das Gefühl stellt sich ein, aufhören zu wollen und aufgeben zu müssen! Hältst Du durch - 20 Sekunden? Ohne die Spannung des Standes zu lösen und hoch zu kommen?

30. Taiji - Stehende Säule

Das Taiji wird heute nur noch selten zusammen mit dem Gong Fu gelehrt, obwohl es eine elementare Komponente der gesamten Kampf- und Bewegungskunst bildet. Während das Gong Fu eher die härtere Kunst ist, bei der die Kraft explosionsartig nach außen tritt, ist das Taiji die weichere, innere Kunst, die aber dem harten Geschehen sehr effektiv begegnen kann. Auf diese Weise wird das Yin/Yang Prinzip verkörpert, auf dass ich in späteren Stufen noch genauer eingehe. Heute starten wir mir einer Taiji-Basisübung. 

31. Guan - Der Trainingsraum

Der Guan ist der Trainingsraum. Und was alles ein Guan sein kann und was es im Guan zu beachten gibt, das erfahrt ihr hier!

32. Shaolin Si - Das Shaolin Kloster

Mit dem Ausdruck "Shaolin Si" ist das Shaolin Kloster gemeint. Eigentlich sind hier aber 3 Wörter versteckt: Shao Lin Si.

Was diese bedeuten, das erkläre ich Euch in dem Video. Eines sei jetzt schon verraten: Shaolin Si hat etwas mit dem heiligen Berg Shaoshi in China und einem berühmten Kloster zu tun.

32. Die gerade REihe

Immer dann, wenn ihr mit mehreren zusammen in einer Gruppe im Guan trainiert, dann stellen sich alle Schüler in einer geraden Reihe auf - zumindest zum An- und Abgruß. Wie das genau funktioniert, das erfahrt ihr hier.

32. Lifeskill für Erwachsene

Der Lifeskill für Erwachsene folg in Kürze!

Tel 0162 - 416 04 04

©2020 Drachen-Dao-Online-Schule